Umlaufverfahren statt Versammlung der Mitglieder

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation und der damit einhergehenden Gegenmaßnahmen im Rahmen der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg haben Vorstand und Präsidium des Landessportbundes Brandenburg beschlossen, die für den 28. November anberaumte Mitgliederversammlung des LSB abzusagen. Statt der Präsenzveranstaltung sollen die vorgesehenen Abstimmungen über die fristgemäß eingereichten Anträge in einem schriftlichen Umlaufverfahren vorgenommen werden.

Dafür werden den Mitgliedsorganisationen des Landessportbundes in den kommenden Wochen weitere Informationen und Berichte zugesandt.

Quelle“lsb-brandenburg.de