„Sterne des Sports“: Bewerbungen sind ab sofort möglich

Seit mittlerweile einem Jahr ist im Zuge der Pandemie das Sporttreiben in den Vereinen Brandenburgs überwiegend zum Erliegen gekommen. Bis auf eine wenige kurze Phasen erlebt das Sportland eine graue, weil fast sportfreie Zeit. Dennoch ist viel geschehen: In der Pandemie haben viele Vereine Verantwortung übernommen und mit Flexibilität und Kreativität versucht, Menschen durch Alternativen zum Vereinssportalltag in Bewegung zu halten. Diese wertvolle Arbeit soll nun mit der Auszeichnung „Sterne des Sports“ belohnt werden. Seit 1. April 2021 sind alle Sportvereine wieder aufgerufen, sich für den „Oscar des Vereinssports“ zu bewerben und mit ihrem besonderen gesellschaftlichen Engagement ins Rennen zu gehen.

Mit dem Wettbewerb wollen der DOSB und die Volksbanken und Raiffeisenbanken den freiwilligen Einsatz für das Gemeinwohl fördern und belohnen. Vereine können sich mit ihren Projekten in verschiedensten Bereichen wie Gesundheit, Bildung, Integration, Inklusion, Umweltschutz oder speziellen Angeboten für Kinder, Jugendliche oder Senioren dafür bewerben.

Die Teilnahme am digitalen Bewerbungsprozess ist einfach. Das entsprechende Online-Formular sowie weitere Infos gibt es hier. Bewerbungsschluss ist am 30. Juni 2021. Mitmachen können alle Sportvereine, die Mitglied im Landessportbund sind.

Info: Der DOSB und die Volksbanken und Raiffeisenbanken schreiben die „Sterne des Sports“ seit 2004 jährlich aus. Durch die Prämierungen auf Regional-, Landes- und Bundesebene flossen den teilnehmenden Vereinen bisher mehr als sechs Millionen Euro zugunsten ihres gesellschaftlichen Engagements zu.

„Quelle lsb-brandenburg.de